Architektur-Olympiade Hamburg 2006

Idee

Das generelle Entwurfsziel ist es, zwischen Elbe und dem Elbhang einen eigenständigen Ort zu schaffen. Dieser Raum in der Mitte wird durch das eingeschnittene Holzdeck unterstrichen. Es entsteht das Gesamtbild eines neuen Viertels, das trotzdem Bestandteil der historischen Raumabfolge ist. Die neue Charakteristik wird geprägt durch große Holzdecks, ein Strandareal und Pappelbepflanzung. Die einzelnen Flächen sind durch länglich schmale Körper begrenzt, die in Bezug zur Architektur stehen und die Ausrichtung zur Elbe betonen.

HOLZDECK

Das Holzdeck schafft mit seinen unterschiedlich angeordneten Treppenanlagen nicht nur einen höhenmäßigen Bezug zum Wasser, sondern bietet auch einen Aufenthaltsort für den Blick auf das Wasser - ganz nach dem Vorbild eines Amphitheaters mit Ausrichtung aufs Wasser. Das Holzdeck kann neben seiner Funktion als Promenade für Events, wie beispielsweise Flohmarktveranstaltungen, genutzt werden.

BÄUME

Die Silberpappel Populus alba ’Nivea’ bildet mit ihrer breit-rundlichen, lockeren Krone ein schattiges Baumdach, das als silberner Hain wie ein Fischschwarm durch die Kubaturen schwimmt.

STRAND

Hier entsteht ein großzügiges offenes Plateau, von dem aus dem Treiben auf Elbe und Hafen zugesehen werden kann. Das rechteckige Feld ist mit Sand gefüllt, wird von einem permanenten Dach aus Schirmen überspannt und dient dem Aufenthalt (Picknick oder Sonnenbaden). Möglich ist hier die Ansiedelung von Beachclubs.

Location

:
Hamburg

Typology

:
Square & City

Status

:
Competition, 1. Price

Architect

:
bof architekten, Hamburg

Year

:
2006

Images ©

:
bof

Keywords

:
Promenade, Wood, Salix, Elbe, Layering, Beach, Poplar, Lamppost, Fishing Port

Show project on map